ingo[press]

Sweet Marshmallow Pie

Nicolas Jaar - Essential Mix

Auf Soundcloud habe ich zufällig den fantastischen Essential Mix des mir bis dato unbekannten Nicolas Jaar gehört.

Da Pete Tong das letzjährig erschienene Album Space Is Only Noise in den Himmel gelobt hat, wird es sicher einen Lauscher wert sein.

Der Essential Mix selber beginnt mit der Entstehung des Twin Peaks Themes, bei dem den Zitaten nach der Regisseur David Lynch mit dem Komponisten Angelo Badalamenti zusammen saß und sie gemeinsam das weltbekannte Thema entwickelten.

Im weiteren Verlauf des Mixes läßt Nicolas Jaar kaum ein Genre aus. Unbedingt hörenswert!

Markdown, reST, MediaWiki Und Vieles Mehr Konvertieren

Ich schreibe gerne Texte im Markdown Format, auch für diesen Blog liegen alle Artikel in diesem Format vor.

Jedoch kommt es häufiger vor, dass man gerne von einem Format in das Andere konvertieren möchte. In einem speziellen Fall wollte ich von Markdown in die MediaWiki Syntax konvertieren.

Der erste Ansatz darin war recht naiv: Man könnte doch einfach das von Markdown erzeugte HTML in das Wiki pasten. Sicher, das funktioniert und liefert nach außen auch gute Ergebnisse, allerdings wandelt MediaWiki das HTML beim Speichervorgang nicht in das eigene Format um, sondern behält das HTML bei, so dass man ggf. im HTML Code statt im MediaWiki oder Markdown editieren müsste.

Der zweite Ansatz war, dass ja Plugins für MediaWiki existieren, die mit Markdown umgehen können. Aufgrund mangelnder Administrationsrechte kam dieser Lösungsansatz auch nicht in Frage.

Nach umfangreichen Recherchen konnte ich das feine Tool Pandoc ausfindig machen, das genau die Aufgaben übernimmt, die ich benötige.

Pandoc ist für alle gängigen Betriebssysteme verfügbar und war auf meinem Ubuntu Rechner bereits installiert, sonst kann es einfach über sudo apt-get install pandoc installiert werden. Es handelt sich bei Pandoc um ein kommandozeilenbasiertes Tool, das mit so simplen Aufrufen wie pandoc -s -S -w mediawiki Manual.md -o Manual.wiki eine Markdown Datei nach MediaWiki konvertieren kann. Die Parameter bei dem Aufruf von oben sind:

  • -s standalone Ausgabe - Erzeugt Ausgabe mit dem entsprechenden Header und Footer
  • -S smart - Produziert typografisch korrekte Ausgaben
  • -w Angabe des Formats
  • -o Ausgabedatei

Die damit erzeugte .wiki Datei fügt man dann in den MediaWiki Editor ein.

Die Haskell basierte Software bietet auch zum Testen einen Online-Converter an. Die Dokumentation ist sehr ausführlich und es sind viele Beispiele vorhanden.

Somit sollte es zukünftig kein Problem mehr sein, Markdown, reST, MediaWiki oder ähnliche Formate zu konvertieren. Ich bin jedenfalls begeistert.

Webmontag in Göttingen

Am Montag, den 7.5.2012 fand im Heyne Haus des Göttingen Centre for Digital Humanities der erste Webmontag in der Universitätsstadt statt. Ich konnte nicht an dieser Veranstaltung teilnehmen, werde aber evtl. das nächste Mal (je nachdem wie mein Zeitplan aussieht) teilnehmen und mir ein eigenes Urteil über die Veranstaltung bilden.

Einen Großteil der Besucher des ersten Webmontags entstammt der hiesigen Bibliotheksszene, entsprechend wurde auch ein Vortrag über bibliothekarische Themen gehalten. Ein weiterer Vortrag wurde über Flattr gehalten, die lokale Podcasting-Szene stellte sich vor und berichtete über die re:publica Veranstaltung.

Dass im Laufe der Veranstaltung weniger als zehn Tweets mit dem Hashtag #wmgoe abgesendet wurden, verwunderte mich sehr, mittlerweile wurde allerdings auch eine Twitter Liste mit den Teilnehmern erstellt.

Ein “Archiv” der Veranstaltung ist hier zu finden.

TYPO3 Camp Stuttgart 2012

Zum zweiten Mal fand das Stuttgarter TYPO3 Camp statt. Das Orgateam hatte erneut das Schloß Hohenheim, das eine opulente Kulisse darbot, als Location für das Camp gewinnen können.

Mit der Begrüßungs- und Sessionplanungsveranstaltung wurde das TYPO3 Camp Stuttgart 2012 eröffnet. Das Orgateam und die Sponsoren wurden vorgestellt und anschließend begann die Planung der Sessions. Es standen fünf Slots zur Verfügung, die an jedem Tag voll ausgefüllt wurde. Insgesamt bot das Themenspektrum eine breite Auswahl an Themen und Themenbereichen, von Entwicklerthemen über Social Media und SEO bis hin zu rechtlichen Themen und der TYPO3 Association.

File Abstraction Layer in TYPO3 V6

Das Fileabstraction Layer FAL wird mit TYPO3 4.7 integriert sein. Mit FAL ist es möglich Dateien und ihren physikalischen Speicherort zu abstrahieren und viele verschiedene Mountpoints (ähnlich /etc/fstab auf *NIX Systemen) einzubinden.